Dachgeschossrohling Berlin

Informationen rund um das Thema Dachgeschossrohling unter 

Telefon 030-55 27 84 05

Dachgeschossrohling Berlin

Ausreichend Wohnraum wird, vor allem in Ballungsräumen, zu einem immer größeren Luxus.

In Großstädten ist bezahlbarer Wohnraum mittlerweile so selten wie eine Telefonzelle, denn der Trend geht wieder zurück zum Wohnen im urbanen Umfeld und weg vom Land.

Deshalb steigt die Nachfrage, vor allem in der Hauptstadt Berlin und in der Umgebung von Brandenburg, stetig.

Wohnen auf dem Land wird seit einigen Jahren nicht einmal mehr von Familien favorisiert.

Wenn Wohnraum knapp ist, wird meistens in die Höhe gebaut.

Oder man nutzt die vorhandenen Möglichkeiten, indem man zum Beispiel Dachgeschosse aus- oder umbaut.

SMNB Dachausbau ist Ihr richtiger Ansprechpartner für die Planung, den Um- und Ausbau sowie für die schlüsselfertige Erstellung von hochwertigen Wohnungen aus einem Dachgeschossrohling.

Oder suchen Sie noch eine Eigentumswohnung?

Dann können wir Ihnen auch Dachgeschossrohlinge zum Kauf anbieten – in jedem gewünschten Grundzustand.

Was können wir für Sie tun?

Wir sind Spezialisten für Dachgeschossrohlinge.

Beim Umbau eines solchen Dachgeschossrohlings sind viele Gegebenheiten zu berücksichtigen.

Zum Einen muss der jeweilige Bebauungsplan (falls vorhanden) oder die jeweilige Landesbauordnung berücksichtigt werden, da die jeweiligen Vorgaben bezüglich Dachform bindend sind.

Des Weiteren müssen die bestehenden Voraussetzungen des Hauses geprüft werden, denn eine Veränderung eines Dachstuhls kann sich auf die Statik des gesamten Hauses auswirken.

Auch müssen bestehende Installationen beachtet werden sowie die Ausbaufähigkeit des Dachstuhles insgesamt.

All das können wir dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung in diesem Bereich als Dienstleistung anbieten.

Wir übernehmen für Sie Konzeption, Planung, Genehmigung und Baudurchführung für Ihren Dachgeschossrohling.

Wir unterstützen Sie beim Kauf eines solchen Rohlings.

Oder besitzen Sie selbst ein Haus mit einem ausbaufähigen Dachgeschoss? Auch bei einem Verkauf können wir Sie kompetent beraten.

Wer sind wir?

Wir sind ein erfahrenes Team, das bereits seit Jahrzehnten Erfahrung im Aus- und Umbau sowie im An- und Verkauf von Dachgeschossrohlingen in Berlin und Brandenburg hat.

Wir planen, beraten und führen Ihre Ideen genehmigungsfähig aus.

Wir kennen die Ansprechpartner der zu beteiligenden Ämter, wir wissen, welche Unterlagen einzureichen sind und auf was Sie als Eigentümer und Bauherr achten müssen.

Für nicht genehmigungsfähige Ideen lassen wir uns eine praktikable Lösung einfallen.

Wir zeigen Ihnen Lösungen auf, gehen mit Ihnen Ideen durch und sind immer Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner an Ihrer Seite.

Welche Möglichkeiten haben Sie?

Um ein Dachgeschossrohling zu einem hochwertigen Wohnraum auszubauen, gibt es viele Möglichkeiten.

Wollen Sie ein Kalt- oder ein Warmdach?

Diese Frage erörtern wir gerne mit Ihnen zusammen.

Während ein Warmdach zunächst finanziell aufwendiger ist, da aufgrund der notwendigen Luftzirkulation und der Verhinderung von Schimmelbildung eine separate Lüftungsanlage installiert werden muss, haben Sie bei einem Kaltdach eine schlechtere Wärmedämmung, was Sie langfristig gesehen mehr Geld kostet als die Investition in ein Warmdach.

Die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Soll der Dachstuhl erhöht werden?

Wir prüfen die vorhandenen Möglichkeiten und erstellen durchführbare Lösungsansätze.

Wollen Sie einen Dachgeschossrohling verkaufen und ihn vorher ausbauen oder einfach nur einzelne Gewerke von uns ändern lassen?

Sprechen Sie uns an, wir können Ihnen einen Teilausbau oder -umbau skizzieren.

Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Wir bieten Ihnen Erfahrung, Kompetenz und Zuverlässigkeit.

Vertrauen Sie unserer Expertise!

Wir freuen uns auf Sie.

Insbesondere in Ballungsräumen und Großstädten wird Wohnraum aufgrund unterschiedlicher Entwicklungen der letzten Jahre immer knapper und damit wertvoller.

Das geht so weit, dass inzwischen der Dachgeschossausbau einen besonders hohen Stellenwert besitzt.

Wir haben uns schon seit vielen Jahren auf Planung, Ausbau und Modernisierung von sogenannten Dachgeschossrohlingen oder Dachrohlingen spezialisiert.

Wir erklären Ihnen, was unter einem Dachgeschossrohling zu verstehen ist, wie Planung und Ausbau von uns durchgeführt werden.

Außerdem kaufen und bieten wir Dachrohlinge auch an, insbesondere in den Bundesländern Berlin und Brandenburg.

Weshalb Dachgeschossrohlinge in Berlin immer attraktiver werden

Explizit in Ballungsräumen und Großstädten, zunehmend aber auch in mittelgroßen Städten, wird Wohnraum immer knapper.

Das hat zahlreiche Ursachen.

Einerseits findet in den letzten Jahren eine zunehmende Urbanisierung statt.

Die Menschen zieht es förmlich in die Großstädte. Gründe dafür sind einfach zu benennen.

Hier finden sich attraktive Arbeitgeber, aber auch der heute zum Grundlebensstandard gehörende Internetanschluss ist hier in angemessener Geschwindigkeit verfügbar, während auf dem Land noch heute buchstäblich digitales Entwicklungsgebiet darstellen.

Dazu verschärft die geopolitische Situation in den letzten Jahren aufgrund der hohen Migrationsströme nach Deutschland die Wohnraumsituation zunehmend.

Es besteht aktuell eine so nicht gekannte Verknappung an Wohnraum, weshalb die hohe Nachfrage die Preise regelrecht explodieren lässt.

Die Wohnraumerweiterung ist für Investoren, aber auch für den privaten Eigenbedarf eine logische Konsequenz.

Insbesondere Dachgeschossrohlinge stehen im Fokus der Wohnraumerweiterung. Doch was ist eigentlich ein Dachgeschossrohling?

Was ist ein Dachgeschossrohling?

Der Begriff Dachrohling oder Dachgeschossrohling kommt nicht aus dem traditionellen Begriffsumfeld im Wohnungs- und Hausbau.

Vielmehr ist es eine in der Immobilienwirtschaft gängige Definition über den allgemeinen Zustand eines Dachgeschosses, welches zum Kauf oder Verkauf angeboten wird.

Aus diesem Bereich hat der Begriff Dachrohling dann natürlich auch die Bau- und Baustoffindustrie erreicht, schließlich lässt sich das Dachgeschoss so in Bezug auf seinen Zustand und seine Ausbaufähigkeit relativ klar einordnen.

Allerdings verhält es sich auch ähnlich wie mit dem Rohbau oder einem schlüsselfertigen Haus.

Es handelt sich nicht um geschützte Begriffe, weshalb Sie sich ausschließlich auf bestens etablierte und seriöse Betriebe wie unser Unternehmen für Berlin und Brandenburg verlassen sollten.

Der Begriff Dachgeschossrohling sagt nichts über dessen Ausstattung aus

Nach der Definition eines solchen seriösen Unternehmens wie unserem seit Dekaden etablierten Architektenbüro wird Ihnen der allgemeine Umfang des Dachrohlings exakt beschrieben.

Grundsätzlich lässt sich der Dachgeschossrohling folgendermaßen definieren: Häuser wurden lange Zeit „klassisch“ gebaut, also lediglich mit einer Verwertung als Wohnraum durch die Vollgeschosse, also ohne Keller und ohne Dachboden.

Insbesondere von den Großstädten und Ballungsräumen ausgehend, in denen Wohnraum schon immer knapp war und ist, gewann die Idee, zusätzlichen Wohnraum durch einen Dachgeschossausbau zu gewinnen, zunehmend an Popularität.

Auch das hat wieder mehrere Gründe.

Im Prinzip können Sie drei Optionen zur Wohnraumerweiterung auswählen:

  • Dachgeschossausbau
  • Kellerum- und ausbau
  • Hausanbau

Dachgeschossrohling Berlin: Die Nachteile der Wohnraumerweiterung mittels Anbau oder Kellerausbau

Beim Um- und Ausbau eines Kellers zu Wohnraum müssen Hausbesitzer gleich mehrere Nachteile berücksichtigen.

Das Wohnen in einer Keller- oder Souterrainwohnung ist nicht jedermanns Sache.

Kellerwohnungen wird nachgesagt, dass sie feucht und dunkel seien.

In der Tat ist der bauliche Aufwand hoch, aus einem gewöhnlichen Keller einen attraktiven Wohnraum zu gestalten.

Aufgrund der normalen physikalischen Eigenschaften ist die von außen gegen das Bauwerk angehende Nässe im Erdreich ein dauerhaftes Problem.

Das bedeutet, selbst nach einem aufwendigen Modernisieren müssen regelmäßig anspruchsvolle Wartungsarbeiten durchgeführt werden, um gegen Feuchtigkeit anzugehen.

Der Hausanbau reicht bezogen auf die Größe finanziell in den Bereich eines Neubaus

Dachgeschossrohling Berlin - Dachgeschoss ausbauen
Dachgeschossrohling Berlin – Dachgeschoss ausbauen

Dazu kommen insbesondere bei vermieteten Kellerwohnungen die zahlreichen baurechtlichen Voraussetzungen wie genügend Fensterfläche oder Raummindesthöhen.

Der Ausbau selbst ist aufgrund der Anforderungen ebenfalls sehr kostspielig.

Noch teurer kann gar der Hausanbau werden.

Denn das bestehende Hauptgebäude muss bei einem Anbau in den meisten Fällen gleichzeitig auf den aktuellen Stand der energetischen Baurichtlinien gebracht werden, wie sie zum Beispiel in der Energie-Einsparverordnung EnEV regelmäßig aktualisiert werden.

Das bedeutet Baukosten wie bei einem gewöhnlichen Haus und zusätzlich die energetische Sanierung des Bestandsgebäudes.

Damit ist der Hausanbau oftmals die teuerste Option, Wohnraum zu erweitern.

Dabei darf auch nicht vergessen werden, dass wertvolle Grünflächen versiegelt werden, die dann nicht mehr für einen hohen Erholungswert genutzt werden können.

Dachgeschossausbauten und damit Dachgeschossrohlinge erfreuen sich dagegen großer Beliebtheit in Berlin und Brandenburg

So bleibt der Dachgeschossausbau in der Regel die attraktivste Option, Wohnraum auch mittel- bis langfristig unter wirtschaftlichen Aspekten zu nutzen.

Ganz davon abgesehen, dass gerade Dachgeschosswohnungen für viele Menschen den besonderen Reiz ausmachen, also eine hohe Popularität besitzen.

Die Fläche, wie sie als Wohnraum genutzt werden kann, ist dabei grundsätzlich bereits vorhanden – eben als Dachgeschossrohling.

Doch kann der Aufwand, einen Dachgeschossrohling zu Wohnraum zu formen, ebenfalls unterschiedlich hoch sein.

Das hängt vor allem damit zusammen, dass sich in den letzten Jahren, also hauptsächlich beginnend während des ersten Jahrzehnts nach der Jahrtausendwende, der Baustil massiv verändert hat.

Neue Baustoffe und andere entwickelte Komponenten machen es erstmals seit mindestens 100 Jahren möglich, wieder gravierende Änderungen bei den Baustandards zu vollziehen.

Vornehmlich wird der Dachrohling durch seine Bauweise (traditionell oder modern) bestimmt

Im 19. Jahrhundert waren es vor allem Fachwerkhäuser, die gebaut wurden.

Dazu kamen, allerdings relativ hochpreisig, Backsteinhäuser.

Doch mit Ziegelsteinen und Beton, deren Entwicklung maßgeblich im 20. Jahrhundert stattfand, war nun ein wesentlich schnelleres und effizienteres Bauen möglich.

Dennoch haben sich bei den grundlegenden Bauanforderungen kaum Veränderungen ergeben.

Das ist ebenfalls auf die physikalischen Gesetzmäßigkeiten zurückzuführen.

Selbst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es nahezu keine Möglichkeiten, Kellerfundamente und Bodenplatten gegen Nässe wirksam abzudichten.

Zwar wird hier immer wieder Bitumen angebracht, doch die wenigsten Menschen wissen, dass Wasser Bitumen erheblich und schnell zerstört.

Daher auch so viele Feuchtigkeitsprobleme bei Bestandsbauten.

Dachgeschossrohling Berlin: Im 20. Jahrhundert war es nahezu unmöglich, luftdichte Gebäudehüllen erfolgreich umzusetzen

Überhaupt ist Feuchte über Jahrhunderte ein großes Problem gewesen.

Über das Erdreich wird die Nässe aufgenommen, aber auch beim Kochen, Baden oder Waschen.

Dazu schwitzen Menschen, tauender Schnee und Regen wird mit ins Haus getragen.

Was passiert, wenn nun ein Haus plötzlich luftdicht und damit wärmedicht gebaut wird, haben zahlreiche Energiesanierungen in den 1990ern gut gezeigt.

In dieser Zeit wurden erstmals hocheffiziente Wärmedämmfenster angeboten, die Dämmwerte ähnlich einer vorbildlich gedämmten Fassade hatten.

Einzige Bedingung: der Einbau dieser Fenster muss luftdicht erfolgen, da ansonsten nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Wärme abtransportiert wird.

Traditionell wurden fenster damals noch so montiert, dass der eingesetzte PU-Schaum zwischen Fensterrahmen und Fensterlaibung luftdurchlässig war, um eine entsprechende Gebäudeentlüftung mit zu gewährleisten.

Viele Hausbesitzer erfuhren bei der Fenstermodernisierung von einer massiven Schimmelpilzbildung

Viele Hausbesitzer haben das aber nicht berücksichtigt.

Die Folge: zahlreiche Häuser mit einem massiven Schimmelproblem.

Viele Hausbesitzer haben das Problem sogar sehr lange auf falsches Lüften geschoben, obwohl das Problem die jetzt völlig dichte Hausfassade darstellte.

So haben sich in jener Zeit steuerbare Hausentlüftungen entwickelt, die nun zusätzlich in ein Haus eingebaut wurden.

Diese Lüftungsanlagen sind inzwischen mit einer Wärmerückgewinnung gekoppelt, sodass es kaum noch zu einem Wärmeverlust kommt.

Das Einsparungspotenzial ist enorm.

Gleichzeitig konnte nun erstmals eine Dachbauform angewandt werden, die zwar ebenfalls schon lange bekannt war, aber aus denselben Gründen, wie die hocheffizienten Wärmedämmfenster, lange Zeit nicht angewandt werden konnte – das Warmdach.

Dachgeschossrohling Berlin mit Warmdach ausbauen?

Beim Warmdach handelt es sich um ein Dach, welches ebenfalls völlig luftdicht ist.

Bis in die ersten Jahre des neuen Jahrtausends war das Kaltdach erklärter Baustandard, da auch über das Hausdach eine Entlüftung und ein Luftaustausch stattfinden mussten.

Erst die inzwischen ausgereiften Lüftungsanlagen gestatteten den standardmäßigen Bau von Warmdächern.

Sie müssen also bei einem Dachgeschossrohling zunächst einmal die Bauweise des Dachs berücksichtigen.

Es gibt demzufolge Dachrohlinge mit Warmdach und Kaltdach.

Um ein Dach zu einem Warmdach umzubauen, muss also eine Lüftungsanlage installiert werden.

Dadurch entsteht zwar zunächst ein finanzieller Mehraufwand.

Dachgeschossrohling: Planung für die Zukunft

Mittel- bis langfristig zahlt sich der Umbau zum Warmdach aber auf jeden Fall aus.

Ein Blick in die Geschichte der Menschen reicht, um festzustellen, dass gewisse Neuerungen im Lauf der darauffolgenden Jahre irgendwann vom zeitgemäßen Baustandard zur gesetzlichen Pflicht werden.

Anhand der EnEV können Sie beispielsweise sehr gut nachvollziehen, wie die gesetzlichen Vorgaben durch den enormen Fortschritt der technologischen Entwicklung von Baustoffen und Produkten beeinflusst werden.

Zwar können Sie einen Dachgeschossausbau heute trotz eines Kaltdachs ausführen.

Natürlich kann auch ein Dachrohling mit Kaltdach ausgebaut werden

Sie müssen dann derzeit lediglich die physikalischen Besonderheiten bedenken, also, dass das Dach von innen nach außen diffusionsoffen (dampfdurchlässig) bleiben muss.

Dadurch ergibt sich zwangsläufig eine schlechtere Wärmedämmung.

Wer also heute gleich beim Dachgeschossausbau ein Warmdach mit berücksichtigt, wird nicht nur hohe Energieeinsparungen verzeichnen können.

Spätestens, wenn das Warmdach zur Pflicht bei einer Modernisierung wird, haben Sie schon vorgesorgt und Ihr Warmdach deutlich preiswerter umgebaut.

Denn wenn es plötzlich Gesetz werden sollte, dürfte die Nachfrage zum Umbau und damit die dazugehörigen Kosten massiv steigen.

Dachgeschossrohling Berlin: Der nächste wichtige Faktor beim Dachgeschossrohling: der Dachstuhl

Das ist aber längst nicht alles, was Sie bei einem Dachgeschossrohling zu berücksichtigen haben.

Sie müssen auch die Bauausführung des Dachstuhls berücksichtigen.

Hier gibt es zwei Grundbauformen, zwischen denen Sie grundsätzlich unterscheiden können.

Zahlreiche anders bezeichnete Dachstuhlvarianten wie der Kehlbalkendachstuhl sind lediglich abgewandelte oder weiterentwickelte Dachstuhlarten aus diesen beiden Bauformen oder eine Kombination daraus.

Sie können demnach zwischen Sparrendachstuhl und Pfettendachstuhl unterscheiden.

Das klassische Dach in unseren Breitengraden ist der Sparrendachstuhl.

Dieser ist schon in jungsteinzeitlichen Siedlungen nachzuweisen.

Das Sparrendach wird in der Regel sehr steil ausgeführt, weshalb es gerade in schneereichen Regionen bevorzugt ist.

Der Sparrendachstuhl beim Ausbau eines Dachrohlings

Das Gewicht des Dachs wird dabei über die Sparren nach außen abgeleitet.

Weil nun umlaufen über dem Fassadenmauerwerk das Gewicht abgeleitet werden muss und auch die Windlasten zu berücksichtigen sind, muss der Hausaufbau für diesen Dachstuhl quasi verstärkt werden.

Dazu wird der sogenannte Ringbalken angelegt, der heute jedoch aus Beton besteht.

Je nachdem, wie und ob das Dachgeschoss genutzt werden soll, folgt dann noch der Kniestock oder Drempel.

Das ist im Prinzip eine Erhöhung des Ringbalkens, sodass die Standhöhe und damit die nutzbare Dachgeschossfläche vergrößert wird.

Der Dachraum lässt sich nämlich auch deshalb gut nutzen bei einem Sparrendach, da es keine störenden Stützbalken gibt.

Das gesamte Gewicht wird über die Sparren auf Kniestock und Ringbalken in die Fassade abgeleitet.

Dachgeschossrohling Berlin: Umbau- und Ausbaufähigkeit eines Sparrendachs

Bei einem Dachumbau ist die Dacherhöhung damit ebenfalls sehr leicht umsetzbar.

Zunächst wird der Dachstuhl geprüft, ob das Holz gesund ist. Dann wird mithilfe eines Krans einfach der Dachstuhl angehoben und so das Dachgeschoss erhöht.

Zwar hat man eine freie Gesamtfläche, dafür aber einen anderen Nachteil. Die Sparren können nicht nach Belieben herausgenommen werden.

Um eine Dachterrasse mit Tür (innen oder außen liegend), einen außen liegenden (gesonderten) Zugang oder eine Dachgaube (für mehr Licht) einzubauen, müssen Sparren ausgebaut und umgeleitet werden, also um die Öffnung herum geleitet werden.

Das geht jedoch mit einer statischen nicht zu unterschätzenden Schwächung einher.

Der Dachgeschossrohling mit einem Pfettendach

Das ist beim Pfettendach anders.

Dach Pfettendach haben die Römer zu uns gebracht.

Es hat sich aus den damals üblichen römischen Flachdächern abgeleitet.

Das Pfettendach eignet sich besonders gut, relativ flache Dächer über eine große Fläche zu spannen, schließlich wird das Gewicht über Stützbalken auf darunter liegende tragende Mauern abgeleitet.

Daraus ergibt sich der wesentliche Nachteil dieser Dachform: Die Wohnraumaufteilung muss sich an den Stützbalken orientieren, die nicht einfach herausgenommen werden können.

Auch eine Erhöhung ist etwas umständlicher, da die Stützbalken erhöht werden müssen.

Dadurch ergibt sich dann auch die Notwendigkeit, die umlaufende Fassade zu erhöhen, wenn der Dachneigungswinkel nicht geändert werden soll.

Die Umbau- und Ausbaufähigkeit eines Pfettendachs

Dafür hat aber das Pfettendach wieder andere Vorteile: Sie können auch sehr große Gauben, Dachterrassen oder externe Zugänge planen, da die Sparren herausgenommen werden können, schließlich wird hier kein Gewicht abgeleitet.

Außerdem können Sie sehr große Dachflächen überspannen.

Damit haben beide Hauptdachstuhlformen jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Jedoch können Sie ohnehin nicht ganz frei darüber entscheiden, ob Sie nun Dachgauben oder Dachterrassen bevorzugen würden.

Da diese baulichen Änderungen am Dachgeschossrohling einen deutlichen Eingriff in die Baustatik, aber auch in den architektonischen Stil bedeuten, müssen entsprechende Baugenehmigungen eingeholt werden.

So kann es laut gültigem Bebauungsplan sogar sein, dass Dachgauben grundsätzlich nicht in Ihrem Wohngebiet gestattet sind, diese in der Größe, Zahl oder sogar der Bauform stark reglementiert sind.

Bei der Planung eines Dachgeschossrohlings nie die baurechtlichen Vorgaben vernachlässigen

Sie müssen also, bevor Sie sich für den Kauf eines Dachgeschossrohlings interessieren, auch genau wissen, was Sie wollen und was Sie in der jeweiligen Region bzw. in diesem Stadtteil tun und nicht tun dürfen.

Die baurechtlichen Auflagen sind unbedingt einzuhalten, da es ansonsten nicht zu einer Baugenehmigung kommen wird.

Schon das Anheben des Dachs, das Verändern des Dachneigungswinkels oder ein Ändern von First- oder/und Traufhöhe können ebenfalls ein Abweisungsgrund sein.

All diese Daten können im gültigen Bebauungsplan oder in kommunalen Auflagen klar definiert sein.

Sie müssen bei einem Dachgeschossrohling also viel mehr als dessen Lage und das grundsätzliche Potenzial berücksichtigen.

In Berlin und Brandenburg können wir Ihnen in unserem Architektenbüro maßgeblich weiter helfen, da wir mit den Landesbauordnungen als auch den verschiedenen kommunalen Besonderheiten in Brandenburger Kommunen und Berliner Bezirken bestens vertraut sind.

Die gegebene Ausbaustufe eines Dachgeschossrohlings

Der Dachgeschossrohling kann nun auch in seinem baulichen Umfang völlig unterschiedlich ausfallen.

Nicht nur die Art des Dachstuhls oder der Dachdämmung spielen hier eine Rolle.

So können Sanitär- und Elektroinstallationen bereits vorhanden sein oder ebenfalls erst noch installiert werden müssen.

Selbst einfach Dachfenster müssen nicht zwingend vorhanden sein.

Darüber hinaus sind je nach Verwendungszweck auch die Zugangsmöglichkeiten relevant: Externe Zugänge bei später vermietetem Wohnraum oder in den den Wohnbereich der Vollgeschosse fallende Zugänge bei einer privaten Wohnraumerweiterung.

Auch hier ist letztendlich je nach Anforderungen wieder wichtig, was grundsätzlich genehmigungsfähig ist.

Zusammenfassend sind es beim Kauf oder auch Verkauf eines Dachgeschossrohlings also einige Aspekte, die unbedingt zu berücksichtigen sind:

  • Dachstandard (Kaltdach oder Warmdach)
  • vorhandener Dachstuhl einschließlich Standhöhen
  • genehmigungstechnische Vorgaben und Auflagen
  • vorhandene bzw. nicht vorhandene Installationen
  • grundsätzliche Eigenschaften wie Zugangsmöglichkeiten
  • Ausbaufähigkeit mit Dachgauben, Dachterrassen usw.

Auch, wenn der Dachrohling die beste Wohnraumerweiterung darstellt – wägen Sie Anforderungen und Umsetzbarkeit genau ab

Zwar ist der Dachgeschossausbau die mit Abstand wirtschaftlich günstigste Alternative – gerade oder auch langfristig. Dennoch wird beim Erwerb eines Dachgeschossrohlings zum Ausbau viel Fachwissen benötigt.

Dazu kommen die baurechtlichen Aspekte, die regional zu berücksichtigen sind.

Aber auch beim Verkauf eines Dachrohlings sollten Sie sich entsprechend mit dem Material auskennen, damit Sie auch einen angemessenen Preis erzielen können. Sie können insbesondere in Berlin oder Brandenburg aber auch an unser Architektenbüro herantreten.

Wir übernehmen nicht nur Konzeption, Planung, Genehmigung und Baudurchführung bei Ihrem Dachgeschossrohling.

Darüber hinaus bieten wir auch die Möglichkeit, Dachgeschossrohlinge anzukaufen und auch zu verkaufen.

Einen Dachgeschossrohling in unterschiedlichen Ausbaustufen erwerben oder veräußern

Sie können von uns einen Dachgeschossrohling in jedem gewünschten Grundzustand erwerben.

Also beispielsweise wirklich ohne nennenswerte Umbauten, aber auch mit bereits getauschtem Warmdach, vielleicht einschließlich der Installationen oder sogar mit fertigem Innenausbau im Grundzustand, also ohne verputzen, streichen oder tapezieren.

Natürlich können wir einen Dachgeschossrohling, den Sie verkaufen wollen, bis zu einem bestimmten Punkt für Sie ausbauen oder mit Ihnen als Käufer zuvor definierte Bereiche leisten, während Sie einen weiteren Teil an Eigenleistungen einbringen.

Dachgeschossrohling Berlin – Ihr kompetenter und seriöser Partner rund um Dachgeschossrohlinge in Berlin und Brandenburg

Eins ist jedoch immer sicher: Sie können sich auf uns auch bezüglich der baurechtlich machbaren Änderungen und Umbauten befragen und sich auf uns verlassen.

Sie profitieren von unseren jahrzehntelangen Planungs- und Bauerfahrungen in Berlin und Brandenburg.

Nutzen Sie einfach die hier vorhandenen Möglichkeiten, um mit uns Kontakt aufzunehmen.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und kostenlos zu Ihren Planungen und Ideen rund um den Dachgeschossrohling, den Sie kaufen, verkaufen oder modernisieren möchten.

Weitere Informationen unter 

Telefon 030-55 27 84 05