Aufstockung – Dachaufstockung Pflegeheim

Aufstockung - Dachaufstockung Pflegeheim Berlin - Hausaufstockung
Aufstockung – Dachaufstockung Pflegeheim Berlin – Hausaufstockung

Aufstockung – Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Im Jahre 2006 hat Herr Klaus-Peter Bock in Berlin Zehlendorf u.a. bei einem Gebäude auf das bestehende Flachdach eine Dachaufstockung komplett geplant und schlüsselfertig gebaut.

Das Gebäude wurde nach der Aufstockung, den Anbauten und den Umbauten als Pflegeheim genutzt.

Neben der Dachaufstockung haben wir auch das Haus insgesamt erweitert über Anbauten, Umbauten bis hin zu einer Tieferlegung des Kellers.

Gerne unterstützen wir Sie bei:

  • Aufstockung
  • Dachaufstockung
  • Hausaufstockung
  • Haus aufstocken
  • Dachgeschossaufstockung
  • Aufstockung Flachdach
  • Geschossaufstockung
  • Aufstockung Gebäude
  • Haus aufstocken Genehmigung
  • Wohnhaus aufstocken
  • Hauserweiterung
  • Flachdachaufstockung
  • Altbau aufstocken
  • Dachaufstockung Holzrahmenbauweise
  • Aufstockung Kostenschätzung
  • Aufstockung Holzständerbauweise
  • Wohnraumerweiterung
  • Wohnraumerweiterung Genehmigung
  • Aufstockung Architektur
  • Hausverlängerung
  • Erweiterung Haus

Zahlreiche kommerziell oder gemeinnützig genutzte Gebäude wurden in der Vergangenheit mit nur einer Etage und/oder Flachdach geplant und gebaut.

Insbesondere Ballungsräume wie Berlin erleben jedoch seit Jahren einen ungebrochenen Zuzug.

Damit wird der Raum immer knapper und solch großzügige Bauweisen sind zu überdenken.

Eine hervorragende Lösung ist die Aufstockung solcher Gebäude, die gleich mehrere mehrere Vorteile mit sich bringt.

Unser Architektenbüro in Berlin ist seit Jahrzehnten auf die Aufstockung von Gebäuden wie beispielsweise Pflegeheime spezialisiert.

Wir verfügen über das notwendige Fachwissen und eine langjährige Expertise.

Viele Gebäude und Einrichtungen wurden großzügig gebaut – zu großzügig

Noch bis nach der Jahrtausendwende wurde vielerorts sehr großzügig gebaut, wenn es um kommerziell oder gemeinnützig genutzte Gebäude ging.

Betroffen sind eine ganze Reihe von unterschiedlich genutzten Gebäuden:

  • kommerzielle Gebäude wie Bürogebäude oder Verkaufsflächen
  • Pflegeheime
  • Altenheime
  • Behindertenheime
  • Schulen, Kindergärten

Der Trend in die Stadt wird weiter ungebrochen anhalten und Flächen noch wertvoller machen

Noch zu Beginn des neuen Jahrtausends war nicht absehbar, wie dramatisch sich die Gesellschaft verändern würde.

Insbesondere das Internet wurde vor allem in Großstädten und Ballungsräumen sehr schnell ausgebaut, während viele ländliche Gegenden Jahre auf eine Internetanbindung warten mussten, die für größere Projekte geeignet ist.

Noch heute sind nicht alle Regionen angebunden.

Damit hat ein unaufhaltsamer Trend eingesetzt.

Unternehmen drängten und drängen noch immer in Großstädte und Ballungsräume und mit ihm die Menschen, die dort arbeiten.

Berlin ist in besonderem Maße betroffen, hat sich die Stadt doch zu einem europäischen Internetzentrum entwickelt.

Dazu kommen noch zahlreiche andere Gründe.

Da ein Ende dieser Entwicklungen nicht abzusehen ist, könnte die Zeit nicht besser sein für eine Gebäudeaufstockung.

In den Städten schlummert enormes Potenzial

Viele Gebäude wurden noch bis vor wenigen Jahren einstöckig und mit Flachdach gebaut.

Diese Entwicklung hält schon seit den 1970ern an.

Doch erst in den letzten Jahren beginnt eine Mehrheit an Entscheidungsträgern umzudenken.

Der Platz gerade in Großstädten ist begrenzt.

Gleichzeitig entwickelt sich in den letzten Jahren ein immer tiefer sitzendes Bewusstsein für die Umwelt.

Flächenversiegelungen sind unerwünscht, Grünflächen als Lunge und Filtersysteme der Städte sollen erhalten werden.

Daher liegt es auf der Hand darüber nachzudenken, bestehende Gebäude aufzustocken.

Insbesondere, wenn diese nur über ein oder wenige Stockwerke verfügt.

Eine Vielzahl an Gebäuden, die so gebaut wurden, können dann auch einer neuen Bestimmung zugeführt werden, beispielsweise als Pflegeheim oder Seniorenheime.

Die nutzbare Fläche kann so schnell vervielfacht werden.

Natürlich mit einer entsprechenden Renditesteigerung.

Die Gebäudeaufstockung und andere Maßnahmen können beliebig kombiniert werden

Die zu nutzende Fläche ist bereits umbaut, aber das Potenzial nach oben bei Weitem nicht ausgenutzt.

Ein Abriss und völliger Neubau wäre in vielen Fällen zudem unrentabel, weil die Gebäude selbst von guter bis hoher Qualität sind.

Stattdessen können die folgenden Maßnahmen getroffen werden:

  • bessere Unterkellerung
  • Entkernung des Bestandsgebäudes mit neuer, zeitgemäßer Grundrissplanung
  • Aufstockung um ein oder mehrere Stockwerke mit neuem Flachdach oder einer anderen Dachform

Die zusätzliche Unterkellerung kann genutzt werden, die notwendige Haustechnik unterzubringen.

Die Entkernung und Grundrissneuplanung erfolgt nach zeitgemäßen Ansichten in der Pflege.

Das gilt natürlich ebenso für die Aufstockung.

Hohe Ansprüche an Planung und Durchführung – wir erfüllen diese seit Jahrzehnten

Wie sich aber bereits erkennen lässt, handelt es sich dabei nicht um durchschnittliche Planungen.

Was erfordert ein zeitgemäßes, modernes Pflege- oder Seniorenheim?

Welche Möglichkeiten bietet die Baustoffindustrie und die Haustechnik einschließlich Stromversorgung?

In diesen Bereichen verfügen wir in unserem Berliner Architektenbüro über Jahrzehnte an Erfahrungen und ein enormes Fachwissen zur Architektur, Technik und den Anforderungen beim Bau (Neubau und Bestandsbau) bei gemeinnützigen Gebäuden.

Ein besonderer Schwerpunkt unseres Architektenbüros liegt dabei konkret in der Planung, Gestaltung und Durchführung von Senioren- und Pflegeheimen.

Ihr sachkundiger und erfahrener Partner bei der Gebäudeaufstockung von Pflegeheimen, Spezialimmobilien

Gerne nehmen wir uns auch Ihres Projekts an und zeigen Ihnen Möglichkeiten, wie Sie erhebliche Kosten und Ressourcen durch eine sinnvolle Aufstockung einsparen.

Zudem planen wir den neuen Grundriss exakt nach den Bedürfnissen, die Ihrem Pflegeheimkonzept entspricht.

Dazu ist es notwendig, dass Sie mit unserem Berliner Architektenbüro in Kontakt treten.

Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf und erörtern mit Ihnen verschiedene Planungsweisen, die sich gänzlich an Ihren individuellen Anforderungen ausrichten.

Nutzen Sie unser Kontaktformular und kontaktieren Sie uns unverbindlich und kostenlos.

Wir führen Neubauten und Aufstockungen sowie Erweiterungen und Grundrissänderungen von Senioren- und Pflegeheimen neben Berlin im gesamten Bundesgebiet zuverlässig und hochwertig für Sie durch.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05